Michael Schimmer

Tiefstart

Meine Geschichte als Leichtathlet und "Diplomat im Sportanzug"

Wie alles begann

Ich liebe Sport und quatsche auch echt gern über meine DDR-Sportlerzeit. Darüber wollte ich unbedingt mal ein Buch schreiben, eins, dass anders ist. Kein Opferbuch, davon gibt es schon viele.  Aber, wie das so ist, im Alltag blieb das  auf der Strecke.

Letztes Jahr fragte mich Michaela: „Was hältst Du denn davon, wenn ich dein Buch fertig schreibe? Ich war ganz verwirrt, aber fand es richtig klasse.

Zugegeben, als Wessi ohne sportliche Ambitionen über das Leben eines DDR-Hochleistungssportlers zu schreiben, war schon etwas schräg, aber ich fand die Idee irgendwie doch ganz charmant.

Also zog ich meine Turnschuhe an – schließlich wollte ich mich ja sportlich fühlen – und fing an Michas Erzählungen aufzuschreiben. Ja, am Anfang war alles noch etwas chaotisch, aber nach und kamen die kleinen geschichten wieder zum Vorschein. Vieles hatte er schon wieder vergessen.

Cover Tiefstart

Michas unverkennbare, fast naive Erzählweise beschreibt ein abwechslungsreichen Leben, mit  Alltagspossen und Dopingpannen und genauso Liebe, Leidenschaft und Spaß. Tiefstart ist sehr persönlich und gibt einen intimen Einblick in sein Leben.

Ich habe das Buch mit viel Respekt vor den tragischen DDR-Schicksalen geschrieben, und hoffen, dass  mir das gelungen ist.

Wir finden Tiefstart ist für jeden aus Ost und West verständlich und für Sportler und Nicht-Sportler ansprechend. Unabhängig von großen Verlagen sollte diese Erzählung unbedingt erzählt werden, daher verlegen wir lieber selbst. … Und es ist krass, an was man so alles denken muss.

Aber machen Sie sich doch einfach selbst ein Bild, wir wünschen Ihnen auf jeden Fall viel Spaß beim Lesen

Micha & Michaela

Ab sofort erhältlich:

Taschenbuch

Hardcover

Amazon Kindl

und bei uns im Studio, Neue Kantstraße 7 und Neue Kantstraße 10, 14057 Berlin

Besondere Konditiopnen für Buchhändler.

Ein kleiner Blick in das Buch Tiefstart - Meine Geschichte als Leichtathlet und "Diplomat im Sportanzug"

Tiefstart

Tiefstart ist die Geschichte von Michael Schimmer, einem 400-Meter-Langstrecken-Sprinter aus der DDR.

Micha erzählt auf leichte, fast spielerische Weise aus dem nicht-alltäglichen Leben eines Hochleistungssportlers und auch aus dem Alltag eines DDR-Bürgers.

Es sind seine ganz persönlichen Erlebnisse als Leistungssportler in einem Land, das es heute nicht mehr gibt. Er beschreibt seine von der klassischen DDR-Betreuung geprägte Kindheit und Jugendzeit. Seine  Ausbildung zum Leistungssportler ermöglichte ihm die ihm Teilnahme bei den Olympischen Spielen in Seoul  und so schildert er auch sein abwechslungsreiches Leben in der Leichtathletik-National-Mannschaft.

Sport, und vor allem Leistung im Sport, war in der DDR das Aushängeschild des „gelebten Sozialismus“. Die Vorsichtungen für die Sportler begannen schon im Kindergarten. Für die weitere Förderung war nicht nur das Talent wichtig. Nein, das wäre ja viel zu einfach gewesen. Auch die körperlichen Eigenschaften waren entscheidend. Je nach Körperbau wurden die Kinder schon mal “vorsortiert“.

Michas gute Anlagen

Michas gute Anlagen waren seine extrem langen Unterschenkel, ein klassisches Merkmal für Sprinter und eine „westafrikanische Besonderheit“. Die erregten sofort die Aufmerksamkeit der Sichter. Ach so, Michas Erzeuger kam aus Ghana. Aber bis auf die Tatsache, dass man ihm das natürlich sofort ansieht, ist er ein waschechter Potsdamer.

Obwohl Micha nicht zur prominenten Top-Garde der DDR-Athleten zählte, war er als hochtalentierter Leistungssportler so erfolgreich, dass er viele Privilegien hatte. Und vielleicht konnte er sich sogar mehr Freiräume schaffen, als die Spitzensportler, die im Fokus der Öffentlichkeit standen. Dennoch gehörten Bespitzelung durch die Staatssicherheit und Doping-Erfahrungen, über die er auf eine fast naive Art erzählt, auch zu seinem Leben.

Doch als sogenannter „Diplomat im Sportanzug“ fand er genügend Möglichkeiten, den negativen Aspekten des eingeschränkten DDR-Lebens auszuweichen. Und er konnte sogar ins kapitalistische Ausland reisen, was vielen seiner Mitbürger verwehrt blieb. Micha ist dankbar über seine Erfahrungen, die er trotz der politischen Rahmenbedingungen machen durfte.

Ohne zu jammern oder sich als Opfer zu porträtieren, erzählt er vom Leben, Lieben und Lachen, genauso wie von Ärger und Misserfolgen.

Micha möchte die schrecklichen Ereignisse im Sport der DDR nicht verharmlosen und schon gar nicht schönreden, aber er wünscht sich einen differenzierten Umgang mit den unterschiedlichen Biografien. So sagt er: „Ein Leben in der DDR bestand nicht nur aus Verfolgung, sondern war für viele Menschen auch sehr lebenswert.“

Micha möchte in diesem Buch die andere Seite zeigen, die fröhlichen Erlebnisse und die außergewöhnlichen Erfahrungen, die er als Privilegierter im Hochleistungssport genießen konnte.

Und ja, Micha hatte viel Spaß.

Über Micha als Erzähler

Michael Schimmer, wurde am 10.01.1967 in Potsdam als Sohn eines Medizinstudenten aus Ghana und einer Verkäuferin aus Potsdam geboren. Auch wenn ihm die afrikanischen Wurzeln anzusehen sind, fühlt er sich als waschechter Potsdamer.

Michas Kindheit wurde von der Betreuung in der DDR geprägt. Er wuchs ohne Vater auf und kurz nach seiner Geburt ging seine Mutter wieder arbeiten. So war  es in der DDR üblich. Bis er auf die Kinder- und Jugend-Sportschule kam, betreuten ihn meistens seine Großeltern.

Er war Mitglied der Nationalmannschaft der DDR und bis 1991 Mitglied der Nationalmannschaft der BRD. Nachdem er sich aus dem aktiven Leistungssport verabschiedete, arbeitet er bis heute als Personal Trainer und Fitness-Experte.

Im Owens – Training ganz persönlich können Sie mehr über Micha als Personal Trainer und Fitness Experte erfahren.

Tiefstart
Michaela Seidler

Michaela als Autorin

Michaela Seidler, wurde am 30.09.1963 in Hildesheim geboren. 1967 ließen sich ihre Eltern scheiden und ihre Mutter ging nach Berlin. Sie wuchs bei ihrer Omi in Hildesheim auf und zog 1986 ebenfalls nach Berlin um sich mit ihrer Agentur selbstständig zu machen. Dort lernte sie den Lebensgefährten ihrer Mutter, den Olympia-Gold-Medaillengewinner im Rudern, Joachim (Jo) Werner kennen. Von ihm lernte sie, dass Leistungssportler einfach „anders ticken“.

1990 begegnete sie bei einer Werbeaktion den DDR-Leichtathleten Michael Schimmer. Sie wurde seine enge Vertraute und ist es bis heute.

Michaela ist seit 1986 Inhaberin der Agentur Michaela Seidler. Sie hat viel Erfahrung im Schreiben von Erläuterungsberichten und Fachartikeln. Die autobiografische Schilderung einer Lebensgeschichte war für sie eine tolle Herausforderung, die ihr viel Spaß gemacht hat.

2013 hat sie mit der fachlichen Unterstützung von ihrem Papa Jo und Micha das Personal Training Studio Owens – Training ganz persönlich gegründet.

7 thoughts on “Tiefstart

  1. Detlef says:

    Hallo,
    diese Woche habe ich Dein Buch zugesandt bekommen und mir die ersten 120 Seiten zu Gemüte geführt. Super erfrischend geschrieben und ich kam oft zum Schmunzeln.
    Vielen Dank für die tolle Lektüre, die man in dieser unentspannten Zeit gut gebrauchen kann.

  2. Kerstin says:

    Wenn man an die DDR denkt, so als „Wessi“ dann ist das in meinem Fall mit düsteren Geschichten verknüpft. Grenze, eingesperrte, entmündigte Menschen und vieles mehr. Aber das ist hier und in Michas Buch nicht der Fall. Das macht das Buch so lebendig, so lebensfroh und so angenehm zu lesen.
    Man bekommt oft einen ganz anderen Eindruck und durch die Anfangs kindliche Sicht ein sehr gutes Gefühl.
    Das Buch enthält alles, was eine Lektüre am Abend für mich haben muss. Und dann lernt man außerdem noch einiges dazu…zumindest ich!
    Schön, das Micha bereit war, seine spannende Lebensgeschichte mit uns zu teilen!!!. Ich hoffe, es gibt viele Menschen, die wie ich mit Freude seine Geschichte lesen

    • Michaela says:

      Danke Dir lieben kerstin, es freut mich sehr, dass es Dir gefallen hat.
      Alles Liebe bis bald
      Micha & Michaela

  3. Janet Schmalzl says:

    Liebe Michaela, lieber Micha,
    seit der Bekanntgabe, dass ein Buch über Michas Sportlerkarriere und sein Leben als doch etwas „anderer“ DDR Bürger in Arbeit war, warteten Gary und ich mehr als gespannt darauf.
    Da wir direkt über eurem Fitnessstudio wohnen, war es ganz schnell möglich ein Buch zu ergattern!
    Ich habe es sofort angefangen zu lesen und es zog mich (als ebenfalls alte Leistungssportlerin) sofort in seinen Bann!
    Dieses Buch ist super interessant, sehr facettenreich, zum Teil traurig und ernst, aber auch lustig,
    Ich war sehr ergriffen bei einigen doch ziemlich emotionalen Passagen,
    und ab dem Zeitpunkt der Olympiade hatte ich eine Dauergänsehaut.
    Vielen Dank für dieses tolle Lese-Erlebnis !!!
    Ganz liebe Grüße von Janet & Gary

    • Michaela says:

      Hallo Janet, hallo Gary, es freut uns sehr, dass es euch gefallen hat.
      Bis bald und alles Liebe
      Micha & Michaela

  4. Katja says:

    Dank des Sturms „Sabine“ was wir (äußerst unspektakulär) auf Rügen erlebt haben und es den ganzen Tag regnete, hatte ich Zeit und Muße.
    Ich möchte Euch danken, dass ihr es geschrieben habt.
    Es war mir ein Fest. Ich musste es in einem Ritt lesen, konnte es nicht weglegen. Es hat mich gefesselt. Mich interessieren aber auch Menschen, normale Menschen, sehr.
    Ich danke Dir Micha, dass Du mir doch teilweise sehr tiefe emotionale Einblicke in Dein Leben gewährt hast.
    Das Buch ist, zumindest für mich, sehr gut geschrieben. Es hat alles zu bieten. Emotionen, Ehrlichkeit, Humor, Erklärungen, fachliche Einzelheiten, Erinnerungen.
    Kurz gesagt, es hat stellenweise auch mein Komikzentrum berührt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sind Buch-Händler?

Als Händler haben Sie selbstverständlich besondere Konditionen, die Sie hier anfragen können.

Sie möchten mehr Informationen?

Sehr gern, schicke Sie uns einfach eine kurze e-mail und wir beantworten Ihre Fragen so schnell wie möglich.