Hui, der DOSB liest mit

Hui, der DOSB liest mit

 
Na, wer sagst denn!
Das war ja wirkliche eine Überraschung: in der neusten Ausgabe des Jahresberichtes 2020 des DOSB (Deutscher olympischer Sport Bund) wir Michas Biografie unter den 10 lesenswerten Sportlerbiografien genannt. Also nicht nur bekannte Profi-Fußballer wie Christoph Daum finden aufmerksame Leser dieser Lebensgeschichten von Profisportlern.
Wir sind superglücklich und auch ein bisschen stolz über dieses Interesse.
Also lesen Sie mit. Michas Biografie ist anders, wir haben schon viele positive Kommentare gehört, vor allem „So hat ja noch nie jemand über den Leistungssport der DDR geschrieben“.
Stimmt! Das „passiert“, wenn ein West-Sportmuffel und ein Ost-Profi-Sportler sich zusammentun.
Lesen Sie mit und lassen Sie sich überraschen.
Micha & Michaela

Please wait while flipbook is loading. For more related info, FAQs and issues please refer to DearFlip WordPress Flipbook Plugin Help documentation.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Wie alles begann

Wie alles begann

TIEFSTART

Meine Geschichte als Leichtathlet und „Diplomat im Sportanzug“

Tiefstart

Das waren Michas Gedanken

Ich liebe Sport und quatsche auch echt gern über meine DDR-Sportlerzeit. Darüber wollte ich unbedingt mal ein Buch schreiben, ein Buch, dass anders ist. Kein Opferbuch, davon gibt es schon viele.  Aber, wie das so ist, im Alltag blieb das  auf der Strecke. Letztes Jahr auf Mallorca, fragte mich Michaela: „Was hältst Du denn davon, wenn ich dein Buch fertig schreibe?“ Zuerst war ich ganz verwirrt, aber fand es richtig klasse.

Das dachte sich Michaela

Zugegeben, als Wessi ohne sportliche Ambitionen über das Leben eines DDR-Hochleistungssportlers zu schreiben, war schon etwas kühn. Doch dann fand die Idee irgendwie doch ganz charmant. Also zog ich meine Turnschuhe an – schließlich wollte ich mich ja sportlich fühlen – und fing an Michas Erzählungen aufzuschreiben. Ja, am Anfang war alles noch etwas chaotisch. Nach und kamen die kleinen Anekdoten aber wieder zum Vorschein. 

Vieles hatte er schon wieder vergessen. 

Auf Michas unverkennbarer, fast naiver Erzählweise beschreibt er ein abwechslungsreichen Leben. Er schildert seine Alltagspossen und Dopingpannen und schreibt auch über Liebe, Leidenschaft und Spaß. „Tiefstart – Meine Geschichte als Leichtathlet und Diplomat im Sportanzug“ ist sehr persönlich und gibt einen intimen Einblick in sein Leben. Das Buch habe ich versucht mit viel Respekt vor den tragischen DDR-Schicksalen zu schreiben. Ich hoffe, dass  mir das gelungen ist.

Laufen
home

Das denken wir: Micha & Michaela

Wir finden Tiefstart – Meine Geschichte als Leichtathlet und „Diplomat im Sportanzug“ ist für jeden aus Ost und West verständlich und für Sportler und Nicht-Sportler ansprechend. 

Große Verlage sahen das allerdings etwas anders und hatten kein Interesse. Deshalb verlegen wir nun selbst: … 

Und es ist krass, an was man so alles denken muss. Aber machen Sie sich doch einfach selbst ein Bild, wir wünschen Ihnen auf jeden Fall viel Spaß beim Lesen

Micha & Michaela